Aus der Saison 2018/19

Diamante und Bettsocke

Nach einem Diamantendiebstahl musste sich der Räuber Kurt Schwarz vor der Polizei in Sicherheit bringen und stieg ins nächstegelegene Gebäude ein, was sich als Altersheim „zur Abendruh“ entpuppte. Damit die Beute gesichert werden kann, entschliesst sich Kurt, die Diamanten zwischenzulagern und zwar im Strickzeug von Emmi Kunz, die ständig Bettsocken strickt. Im Altersheim wird ein neuer Bewohner erwartet. Herr Baggenstos, der Heimleiter, verwechselt Kurt mit Herrn Häfeli, der neu einziehen würde. Kurt macht von dieser Verwechslung Gebrauch und gibt sich als Herr Häfeli aus. Doch als Emmi die wahre Identität des neuen Bewohners herausfindet, schliesst sie mit Kurt einen Pakt. Als alles für die Flucht bereit ist, fehlen die Diamanten. Was haben die Bewohner Seppli und das schwerhörige Fräulein Wunderli damit zu tun? Wenigstens kann die rabiate Schwester Tanja Holzer gebodigt werden und auch der dusselige Kommissar kann geschlagen werden. Doch letztlich die Fragen: Wo sind die Diamanten und was kann man sich damit kaufen?